Bedienungsanleitung Autoaufkleber

 
Untergrundbehandlung
 
Die Klebefolien haften ausgezeichnet auf nahezu allen sauberen, glatten, fett-, wachs- und silikonfreien, wetterbeständigen und trockenen Untergründen. Als Materialien eignen sich z.B. Kunststoffe, Aluminium, Bleche, Stahl, Glas sowie eine Vielzahl verschiedener Lackflächen.
 
Umgebungstemperatur beim Verkleben
 
Die Umgebungstemperatur bei der Montage der Klebefolien sollte grundsätzlich über +8°C betragen. In den ersten 24 Stunden ist darauf zu achten, dass die Mindesttemperatur nicht unterschritten wird. Sollte dies jedoch der Fall sein, ist eine Nachbehandlung unmittelbar nach der Verklebung mit einem Heißluftfön empfehlenswert. Waschanlagenfest nach 3 Tagen.
 
Silikonpapierentfernung
 
Den Folienaufkleber mit der Vorderseite (halbtransparent) auf einen glatten, sauberen Untergrund legen und mit der Hand oder einem Verklebe Rakel etwas andrücken und glatt streichen. Anschließend das Silikonpapier (Trägerpapier) an einer Ecke lösen und vorsichtig im flachen (180°) Winkel abziehen.
Hinweis: Immer das Silikonpapier von dem Übertragungspapier abziehen und nicht das halbtransparente Übertragungspapier vom Silikonpapier!
 
Verklebung
 
Für die Verklebung gibt es verschiedene Möglichkeiten:
  • Trockenverklebung (kleinere Aufkleber)
Die Trockenverklebung eignet sich für kleine Aufkleber bis ca. 40 cm. Hierzu bitte wie oben beschrieben das Trägerpapier komplett im flachen Winkel abziehen. Den Aufkleber über den Untergrund ausrichten und an einer Ecke die Übertragungsfolie andrücken und von dieser Ecke ausgehend den Aufkleber in überlappenden Strichen mit einem Plastikrakel fest andrücken. Anschließend die Übertragungsfolie oder das Übertragungspapier im 180° Winkel langsam abziehen.
Größere Aufkleber klebt man passgenau, indem man den Aufkleber mit Hilfe der Übertragungsfolie fixiert. Hierzu bitte von einer Seite des Aufklebers etwas Trägerpapier abziehen und scharf umknicken. Den Aufkleber ausrichten und die klebende Kante falten- und blasenfrei ankleben. Anschließend vom klebenden Rand ausgehend die Folie in überlappenden Strichen fest andrücken und stückweise das Trägerpapier unter dem Aufkleber abziehen.
Nachdem der Aufkleber vollständig aufgebracht ist, können Sie die Übertragungsfolie im 180° Winkel langsam abziehen.
Bei längeren Schriften ist auch eine Fixierung mit Klebeband empfehlenswert. Hierzu den Aufkleber in die richtige Position bringen und die obere Kante über die gesamte Länge mit Klebestreifen fixieren.
Danach zwischen den einzelnen Buchstaben oder Elementen durchschneiden. Anschließend können Sie die einzelnen Abschnitte/Elemente hochklappen, die Trägerfolie entfernen und die Folie vom klebenden Rand ausgehend in überlappenden Strichen mit einer Plastikrakel fest andrücken. Die Übertragungsfolie oder das Übertragungspapier im 180° Winkel langsam abziehen.
 
  • Nassverklebung für Große Motive
Die Nassverklebung sollte nur bei geeigneter Umgebungstemperatur von ca. + 15 Grad angewendet werden. Hierzu mit entspanntem Wasser (Wasser + Spülmittel) die zu beklebende Fläche leicht besprühen. Das Trägerpapier der Folie entfernen und die Klebefläche ebenfalls leicht mit dem entspannten Wasser anfeuchten (z.B. mit einer Sprühflasche). Der Aufkleber kann dank des Wasserfilms in Position geschoben werden und klebt nicht sofort an. Blasen- und Faltenbildung ist bei dieser Nassverklebung nahezu ausgeschlossen. Anschließend die Folie mit überlappenden Streichbewegungen andrücken, wobei darauf zu achten ist, dass das Wasser restlos zwischen Untergrund und Haftklebstoff herausgestrichen wird. Nach einer Trockenzeit, je nach Material und Temperatur (ca. 2­4 Stunden), kann die Übertragungsfolie vorsichtig abgezogen werden. Ein nochmaliges Andrücken nach einigen Stunden ist für die Qualität der Verklebung von Vorteil.
 
Wichtig: Mehrschichtige Folienverklebung müssen nacheinander, nach obiger Beschreibung, aufgebracht werden. Die zweite Folie sollte erst nach einigen Stunden Trockenzeit der ersten Folie verklebt werden.

Hinweis: Falten im Übertragungspapier beeinträchtigen nicht die Motivfolien!


Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Autoaufkleber

Ihr GB-Shop


Bedienungsanleitung Autoaufkleber als PDF


Bedienungsanleitung Wandtattoo


Herstellung
 

Die Herstellung von unseren Wandtattoos erfolgt immer individuell nach Ihren Bestellvorgaben im Onlineshop. Damit stellen wir sicher, Ihnen immer Neuware zu liefern.
Sind Sie mit Ihrem Wandaufkleber zufrieden, dann würden wir uns über eine positive Bewertung und Sternchenvergabe in unserem Onlineshop  freuen und bedanken uns schon im Voraus.
 
Bedienungsanleitung zur Be- und Verarbeitung unserer Wandtattoos
 
Untergrundbehandlung
 

Der zu verklebende Untergrund muss Staub-, Fettfrei und nach einem Neuanstrich min. 30 Tage getrocknet und ausgehärtet sein. Falls Sie sich nicht sicher sind, dass Ihr Walltattoo auf Ihrer Oberfläche hält, sollte zur Feststellung der Verträglichkeit ein Anwendungstest auf dem Untergrund durchgeführt werden. Hierfür liegt Ihrer Bestellung unser Testaufkleber bei.
Grundsätzlich gilt die Faustregel: Auf Flächen auf denen kein normaler Aufkleber hält, haftet auch kein
Wandtattoo (z.B.: grober Putz, Holzrinde, mehlige Wände).
Bei der Lieferung Ihres Wandtattoos können sich Blasen oder Falten auf der Folie gebildet haben. Diese beeinflussen die Qualität des Produktes nicht. Die Lufteinschlüsse oder Falten sind nach dem Anbringen nicht mehr sichtbar.
 
Schritt 1:

Legen Sie Ihr Wandtattoo auf eine ebene Oberfläche (sauberer: Tisch, Küchenplatte, Fußboden). Die transparente Übertragungsfolie mit einem Rakel (oder die Motivkonturen mit dem Daumen) noch einmal fest anreiben, so dass das gesamte Motiv gut an der Übertragungsfolie haftet.
 
Schritt 2:

Jetzt positionieren Sie Ihr
Wandtattoo an der gewünschten Stelle. Sie können das Motiv mit einem Bleistift markieren. Für gerade Motive wie Zitate o.ä. empfehlen wir mit einer Wasserwaage zu arbeiten. Nehmen Sie dann unbedingt das Motiv und nicht das Papier als Anlegemaß.
 
Schritt 3:

Um das Trägermaterial von der Übertragungsfolie zu entfernen legen Sie das Walltattoo mit dem Papierrücken nach oben auf eine ebene Fläche. Ziehen Sie das Trägermaterial (Papierrücken) vorsichtig im flachen Winkel (180°) von der transparenten Übertragungsfolie ab. Überprüfen Sie beim Abziehen ob das gesamte Motiv auf der transparenten Übertragungsfolie haftet. Vorsicht, dass nichts einreißt oder knickt.
 
Schritt 4:

Positionieren Sie nun Ihr
Wandtattoo mit der klebenden Fläche zur Wand hin. Beginnen Sie (am besten zu zweit) an einer Ecke das Wandtattoo anzureiben. Reiben Sie erst mit der Hand in eine Richtung während Sie mit der anderen Hand das Ende des Aufklebers halten, bis das Walltattoo haftet.
 
Schritt 5:

Reiben Sie jetzt Ihr
Wandtattoo mit Hilfe eines Rakels und ordentlich Druck an. Bitte von der Mitte aus nach oben und nach unten anreiben. Und nun erstmal Pause (ca. 20 – 30 Minuten vorhaften lassen) Nun nochmals kräftig anreiben und die Schutzfolie vorsichtig im sehr flachem 180° Winkel entfernen. Gehen Sie hier bitte nicht zu schnell vor. Falls einzelne Elemente nicht haften, die Trägerfolie wieder anlegen und erneut kräftig anreiben.
 
Nachdem Ihr
Wandtattoo angebracht wurde sollten Sie es ruhig noch mal mit der Hand oder den Fingern fest andrücken. Zum späteren entfernen des Wandtattoos erwärmen Sie beim Abziehen die Folie mit einem Fön.

Anleitung bei Auswahl Wandtattoo-Farbe: Ausmalschablone
 
Benötigte Arbeitsmittel:
  • dickflüssige Farbe
  • Schablonier Pinsel (Größe 10-18 in Baumärkten erhältlich)
  • spitze Pinzette
Nutzen Sie die Wandtattooanleitung um die Schablone auf ihrer Wand anzubringen.

Achten Sie immer darauf in ganz flachem Winkel (180°) den Papierrücken von der Folie abzuziehen und nicht die Folie vom Papierrücken, wie auch in der Wandtattooanleitung beschrieben!

Vorgehensweise beim Austupfen der Schablone:

Es wird empfohlen die Tupf-Methode mit Schablonenpinsel anzuwenden!
  • die Farbe sollte dickflüssig (z. Bsp. Alpina) und unverdünnt aufgetragen werden
  • vor dem Tupfen die auszufüllenden Konturen immer kräftig mit dem Finger oder Daumen andrücken um ein unterlaufen der Farbe zu verhindern.
  • ein zweiter Anstrich sollte nach ca. 1-2 Stunden Trockenzeit erfolgen

Untergründe müssen trocken und frei von Staub, Fett, Silikon und anderen Verunreinigungen sein, die die Klebkraft oder den Farbverlauf negativ beeinflussen könnten.

Das Entfernen der Schablone sollte erst nach ausreichender Trocknung des Farbfilms erfolgen.

 
  • Sie benötigen für Kleinteile der Schablonenentfernung eine spitze Pinzette!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Wandtattoo.

Ihr GB-Shop


Bedienungsanleitung Wandtattoo als PDF


Bedienungsanleitung Dekorationsaufkleber

Diese Montageanleitung wird Ihnen dabei helfen, Ihre Schablone zur Positionierung der Swarovski-Elements Kristalle problemlos zu verkleben.
 
Der zu verklebende Untergrund muss Staub- und Fettfrei sein.
 
Schritt 1:
 
Legen Sie die Schablone auf eine ebene Oberfläche (sauberer: Tisch, Küchenplatte). Das halbtransparente Übertragungspapier mit einem Rakel (oder die Motivkonturen mit dem Daumen) noch einmal fest anreiben, so dass das gesamte Motiv gut an dem Übertragungspapier haftet.
 
Schritt 2:
Um das Trägermaterial von dem Übertragungspapier zu entfernen legen Sie die Schablone mit dem Papierrücken nach oben auf eine ebene Fläche.
Ziehen Sie das Trägermaterial (Papierrücken) vorsichtig im flachen Winkel (180°) von dem halbtransparenten Übertragungspapier ab. Überprüfen Sie beim Abziehen ob das gesamte Motiv auf dem halbtransparenten Übertragungspapier haftet.
 
Schritt 3:
 
Positionieren Sie nun die Schablone mit der klebenden Fläche zum Objekt (Laptop, Spiegel oder andere Gegenstände) hin.
Beginnen Sie an einer Ecke die Schablone mit dem Übertragungspapier anzukleben.
Lufteinschlüsse unter der Schablone sind nicht von Bedeutung, da diese nach dem positionieren der Swarovski-Elements Kristalle wieder entfernt wird
 
Schritt 4:
 
Reiben Sie jetzt die Schablone mit Hilfe eines Rakels ordentlich an. Ziehen Sie im Anschluss das Übertragungspapier vorsichtig im flachen 180° Winkel ab.
 
Schritt 5:
 
Nachdem jetzt die Schablonenfolie positioniert wurde beginnen Sie mit dem Aufkleben der Swarovski-Elements Kristalle.
Die Kristalle, am besten mit einer flachen Pinzette, vom Silikonträgerpapier einzeln abnehmen und in den Ausstanzungen der Schablonenfolie positionieren und andrücken.
 
 
Nachdem alle Swarovski Kristalle aufgebracht wurden, sollten Sie nun die Schablone vorsichtig entfernen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Dekorationsaufkleber.

Ihr GB-Shop

 
Bedienungsanleitung Dekorationsaufkleber als PDF